Der Zauberhut

Der Zauberhut (Deutsch) Audio-CD – Hörbuch, CD, Ungekürzte Ausgabe
Der Zauberhut (Deutsch) Audio-CD – Hörbuch, CD, Ungekürzte Ausgabe

Ein weiteres Rincewind-Abenteuer.

Discworld Band 5

Ein Junge, genannt Münze, beherrscht die gefährliche kreative Magie. Er soll mit Hilfe der Zauberer der Unsichtbaren Universität die Weltherrschaft an sich reißen. Bald scheint das Ende der Scheibenwelt gekommen, doch dank eines Pferdediebstahls sind die Reiter – bzw. Fußgänger – der Apokalypse nicht rechtzeitig zur Stelle, und dann ist da noch der mit einem Ziegelstein in einer Socke bewaffnete Rincewind, der sich dem Unheil in den Weg stellt.

  • Titel: Der Zauberhut
  • Autor/en: Terry Pratchett
  • ISBN: 3837122638
  • EAN: 9783837122633
  • ungekürzte Lesung.
  • Laufzeit ca. 750 Minuten.
  • (9 CDs, Laufzeit: 12h 30)
  • Vorgelesen von Volker Niederfahrenhorst
  • Random House Audio
  • Erscheint: 17.06.2014

Hörbuch Reviews:

Unprofessionelle Hörbuch-CDs

4,0 von 5 Sternen

Im Gegensatz zu den beiden ersten, wenige Monate zuvor erschienenen Hörbüchern der Bände 1 und 2, “Die Farben der Magie” und “Das Licht der Phantasie”, vom selben Verlag und vom selben, exzellenten Vorleser, bei deren CDs darauf geachtet wurde, dass (fast) kein CD-Kapitel über 10 Minuten lang ist – bei Band Eins nur eines, bei Band Zwei nur drei, die geringfügig darüber lagen – hat dieses Hörbuch 27 CD-Kapitel mit einer Länge über 10 Minuten, davon 17 mit einer Länge über 15 Minuten, davon 7 mit einer Länge über 20 Minuten, und die beiden längsten haben eine Länge von 28 und 32 Minuten. Mehr als ein Drittel der CD-Spieldauer, das ist unpraktisch und einfach unprofessionell!

Natürlich orientieren sich die CD-Kapitel an der Roman-Gliederung, wie bei den vorigen – die meisten Scheibenwelt-Romane sind nicht in Kapitel unterteilt, sondern nur in so etwas wie Szenen – doch längere Abschnitte sollte man eben in CD-geeignete Happen aufteilen, was bei den Vorgängern doch auch gelungen ist!

Hinzu kommt, dass der Verlag das Hörbuch anscheinend unbedingt auf 9 CDs quetschen wollte, weil es da so eben noch drauf passt. Es hat eine Länge von 11:57 Stunden (rund 720 Minuten, nicht 750, wie aufgedruckt), das sind 2 1/2 Minuten weniger als auf 9 CDs passen. Der Text ist dann eben nicht nach inhaltlichen Aspekten, sondern dort geteilt, wo die CD zu Ende ist, zumindest so ungefähr. Musste das sein? Die CDs sind in einer Aufklapp-Schachtel verpackt, in die sicher auch 10 CDs gepasst hätten, und ich schätze, dass man die weiteren Hörbücher, die produziert werden sollen, nicht auch alle auf je 9 CDs bekommen wird, sind ja sicher nicht alle gleich lang.

Ein weiterer kleiner Kritikpunkt, der auch auf die Vorgänger zutrifft, aber auch bei anderen Verlagen auftritt: Legt man die Schachtel so hin, dass der “Deckel” oben liegt, so steht auf der (schmalen) “Rückseite” der Schachtel der Aufdruck kopfüber, anscheinend wird nicht berücksichtigt, dass der Käufer so eine Schachtel eventuell liegend aufbewahren möchte. Die anderen drei Schmalseiten sind gar nicht bedruckt.

(Was leider manche deutschsprachigen Verlage auch bei gedruckten Büchern so handhaben.)

Viktor
Frankfurt am Main, Deutschland

Nicht der beste Prachett, aber tolle Umsetzung

4,0 von 5 Sternen

Der Zauberhut zählt zwar nicht zu meinen Lieblings-Pratchetts, aber Volker Niederfahrenhorst als Sprecher lohnt den Kauf absolut. Daher 4 von 5 Sternen

Melis_andis

Betrifft: Hörbuch mit Volker Niederfahrenhorst

1,0 von 5 Sternen

Ich bewerte hier ausdrücklich NICHT die Geschichte, sondern die unsagbar unerträgliche Umsetzung des Hörbuches, die es praktisch unmöglich macht, die Geschichte zu genießen.

Möglicherweise bin ich auch einfach nur extrem verwöhnt von anderen Hörbuchadaptionen mit Boris Aljinovich, Katharina Thalbach oder Peer Augustinski. Selbst Dirk Bach lieferte völlig unerwartet absolut exzellente Lesungen ab und auch in Rufus Beck konnte man sich sehr gut einhören. Volker Niederfahrenhorst ist aber, zumindest für mich, nicht nur schwer, sondern gar nicht zu ertragen. Und leider wird es auch nicht besser, wenn man es länger versucht. Es schafft es leider im Gegensatz zu den früheren Lesern absolut nicht, Stimmung aufkommen zu lassen oder die Figuren lebendig werden zu lassen. Für mich eine bodenlose Enttäuschung, da leider offenbar ausgerechnet dieser Sprecher der Auserwählte zu sein scheint, der ab jetzt alle Pratchetts einliest.

Vielleicht leiste ich mir das Buch lieber als e-Book und lasse es von Siri vorlesen – das dürfte allemal angenehmer sein…

Ben Sisco

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.