“As tears go by,” von Peter Freiberg

Produktion: WDR 2011

“As tears go by,” von Peter Freiberg

Die Stieftochter des berühmten Fernsehmoderators Thomas Brunner ist verschwunden. Er und seine Frau gehen von einem Verbrechen aus.

Brunner ist ein guter Freund von Staatsanwalt von Bruch, der seinen ganzen Einfluss geltend macht, um Druck auf den Ermittler Nadir Taraki und seine Abteilung auszuüben.

  •  Autor: Peter Freiberg
  •  Komponist: Rainer Quade
  •  Regisseurin: Claudia Johanna Leist
  •  Regieassistenz: Freya Hattenberger, Sascha von Donat
  •  Dramaturgin: Martina Müller-Wallraf
  •  Technische Realisation: Benedikt Bitzenhofer, Steffen Jahn
  •  Besetzung: Catja Riemann

Gleichzeitig geht Suttner, der bisherige Chef des Dezernats, in Pension. Gegen alle Erwartungen wird nicht sein Kollege Lenz zu seinem Nachfolger ernannt.

  • Mark Waschke: Nadir Taraki
  • Matthias Leja: Lenz
  • Tanja Schleiff: Leonore
  • Rudolf Kowalski: Suttner
  • Johanna Gastdorf: Koestner
  • Jens Wawrczeck: Krohn
  • Carmen Birk: Bunny
  • Nic Romm: Sascha
  • Julia Jäger: Karen Schönfeld
  • Nicki von Tempelhoff: Brunner

Während Nadir und seine Kollegen unter starkem inneren und äußeren Druck nach der Entführten suchen, taumelt ein verzweifeltes Junkie-Pärchen von Straftat zu Straftat, bis sich ihr Weg auf tragische Weise mit dem des entführten Mädchens kreuzt.

  • Johanna Bergmann: Hannah
  • Falilou Seck: Sharif
  • Navid Akhavan: Jo
  • Dustin Semmelrogge: Rolfsen
  • Michael Prelle: Wirt
  • Ercan Altun: Mann/Kneipe
  • Friederike Solak: Frau/Kneipe
  • Christian Tasche: Von Bruch
  • Martin Zuhr: Hasko

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.