“Totentanz,” von Madeleine Giese (Audioplay)

Produktion SR 2014

“Totentanz,” von Madeleine Giese

Unter dem Namen "Totentanz" entstanden in der bildenden Kunst des Mittelalters, geprägt durch die wütende Pest, viele Darstellungen des Todes, der die Menschen – gleich welchen Alters und Standes – "zum Tanz" bittet.

Eine moderne Version des "Totentanzes" studiert gerade ein Saarlouiser Chor ein. Chorleiter Marc Conradi ist despotisch und anspruchsvoll, kein Wunder, dass die Sopranistin Iris während der Probe einen Schwächeanfall erleidet.

  • Autorin:Madeleine Giese
  • Regie: Stefan Dutt
  • Komposition: Tomas Kreutzer
  • Dramaturgie: Anette Kührmeyer
  • Musik: Vokalensemble d’accord
  • Regieassistenz: Dorothea von Hindte
  • Technische Realisation: Thomas Becher, Dietmar Rözel und Jon Krol

Nur stellt sich später heraus, dass Iris vergiftet wurde, und zwar mit Schierling. Der Fall gibt Kommissar Paquet und seiner ungestümen jungen Kollegin Gentner Rätsel auf – zumal Iris nicht das einzige Opfer des Sensenmannes bleibt.

  • André Jung: Michel Paquet
  • Brigitte Urhausen: Amelie Gentner
  • Stefan Kaminski: Marc Conradi
  • Constanze Weinig: Eva Conradi
  • Nina Schopka: Iris Hemmerle
  • Claudia Jahn: Anja Strässer
  • Guntram Brattia: Norbert Degen
  • Gabriela Krestan: Sabine Reinhard
  • Till Kretzschmar: René Klein

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.