Hörspiel des Jahres 1982

1982

Januar: Zellengenossen von Janusz Andermann und Dniprestan von Alexander Afinogenow, Regie: Heinz von Cramer (WDR) / (SR/SFB)
Februar: Noten an den Rand des Lebens von Christian Linder, Regie: Hans Gerd Krogmann (WDR)
März: Kein Ort. Nirgends von Christa Wolf, Regie: Ernst Wendt (WDR/SDR)
April: Der Schneider von Ulm von Barbara Honigmann, Regie: Otto Düben (SDR)
Mai: Die verlorenen Spuren. Tagebuch einer Expedition zum Ursprung der Musik von Heinz von Cramer nach Alejo Carpentier, Regie: Heinz von Cramer (WDR)
Juni: Becca kommt wieder von Sturmius Fischer, Regie: Ulrich Lauterbach (BR)
Juli: Nicht vergeben
August: Ein wahres Hörspiel von Hans Magnus Enzensberger nach Denis Diderot, Regie: Heiner Schmidt (SFB/SWF)
September: Brandung von Gerhard Kelling, Regie: Rainer Clute (RIAS)
Oktober: Konzert für Sprecher und Orchester e-moll von Dieter Kühn, Regie: Horst H. Vollmer (HR)
November: Betriebsunfall von Bernard Krichefski (HR)
Dezember: Eigentlich bin ich stumm von Jürgen Becker, Regie: Arturo Möller (WDR)