Hörspiel des Jahres 2008

Hörspiel des Monats/Jahres 2008

Hörspiel
des Jahres
Speicher
von Michaela Melián
Komposition: Michaela Melián/Carl Oesterhelt
Realisation: Michaela Melián
Redaktion und Dramaturgie: Katarina Agathos
Produktion: Bayerischer Rundfunk
In Zusammenarbeit mit den Münchner Kammerspielen 2008


Dezember
Ruhe 1
von Paul Plamper
Produktion: WDR/Museum Ludwig


November
Die Störenfriede
von Marion Aubert
Produktion: SR/DLR Kultur


Oktober
Ariel 15 – oder Die Grundlagen der Verlorenheit
von Helene Hegemann
Produktion: DeutschlandRadio Kultur


September
Ilias in 24 Gesängen
Neufassung aus dem Altgriechischen von Raoul Schrott
Produktion: hr/DLF


August
Séance Vocibus Avium
von Wolfgang Müller
Produktion: BR


Juli
Kippenberger hören
von Oliver Augst und Rüdiger Carl
Produktion: RBB und DLR


Juni
Ernst Ludwig Kirchner – Inside Out
von Elke Heinemann
Produktion: DeutschlandRadio Kultur, WDR Feature, Radio Bremen


Mai
My Body in Nine Parts
von Raymond Federman
Produktion: DeutschlandRadio Kultur


April
… or the Loves of Painting and Music
SoundPainting nach William Turner
von Nadja Schöning
Produktion: DeutschlandRadio Kultur


März
Vincent
von Joey Goebel
Produktion: WDR


Februar
Amok Koma
von Alfred Behrens
Produktion: RBB


Januar
Speicher
von Michaela Melián
Produktion: BR in Zusammenarbeit mit den Münchner Kammerspielen


Tod eines Tauchers von Matthias Wittekindt

Produktion: NDR 2008
ARD Radio Tatort – Folge 012

Tod eines Tauchers von Matthias Wittekindt

Beim Dezernat für Organisierte Kriminalität in Hamburg ist ein anonymer Anruf eingegangen. Eine Firma namens “Regena” soll illegal Russen zum Bau einer Offshore-Windkraftanlage in der Nordsee beschäftigen.

Tod eines Tauchers von Matthias Wittekindt
Tod eines Tauchers von Matthias Wittekindt

Eher zufällig erfährt Kriminalhauptkommissarin Bettina Breuer von V-Mann Jac Garthmann, dass einer der Taucher der “Regena” vermisst wird. Garthmann will dessen Frau, eine alte Bekannte, in Büsum besuchen. Er muss dort eine Bronchitis auskurieren und hat sich zur Finanzierung drei Konzerte organisiert. Zufällig werden diese Konzerte von der “Regena” gesponsert.

  • Autor: Matthias Wittekindt
  • Regie: Norbert Schaeffer
  • Dramaturgie: Hilke Veth
  • Komposition: Hans Schüttler

Schon am ersten Abend kommt es dabei zu störenden Zwischenrufen. Offenbar haben einige Einheimische etwas gegen Horst Petzer, den Chef der Firma. Zufall ist es auch, dass Jac Garthmann bei dem Besuch seiner alten Bekannten auf den Ornithologen Karsten Eisler trifft. Aber, dass er im Anschluss fast von Eisler genötigt wird, mit ihm am nächsten Morgen auf eine Vogelinsel zu fahren, wo sie prompt eine angeschwemmte Leiche finden, dahinter steht wohl eine Absicht.

  • Martin Reinke: Jac Garthmann
  • Sandra Borgmann: Bettina Breuer
  • Oliver Wnuk: Thorsten Brenner
  • Svenja Pages: Inge Steinig / Christine Eisler
  • Wilfried Dziallas: Euler
  • Peter Kaempfe: Horst Petzer

Garthmanns Vermutung stimmt: Der Tote ist Jan Faller, der Mann seiner Bekannten. Bettina Breuer, die aus Hamburg zur Klärung des Falls anreist, hat viel zu tun. Mit der Lunge des Tauchers stimmt etwas nicht. Wurde er ermordet? Sind Petzer oder Eisler oder der anonyme Anrufer in die Tat verwickelt?

  • Barbara Zapatka: Silke Faller
  • Gustav Peter Wöhler: Karsten Eisler
  • Ulrich Faulhaber: Ludger Bräunlich
  • Johanna Werner: Lilu Eisler
  • Caroline Spieß: Bedienung
  • Wolfgang Noack: Feuerwehrmann
  • Ole Schlosshauer: Bootsführer

Audio CD
Published February 2010 by Der Hörverlag
Original TitleTod eines Tauchers
ASIN: 3867172676
Language: German
http://www.ard.de/home/radio/Tod_eines_Tauchers/897842/index.html

Abriss von Tom Peuckert

Produktion: RBB 2008
ARD Radio Tatort 011

Abriss von Tom Peuckert

Eine schäbige Kneipe namens “Papillon”, mitten in Prenzlauer Berg. Peter Stamann, der Besitzer, liegt erschlagen hinter dem Tresen. Die Kasse ist leer.

Abriss von Tom Peuckert
Abriss von Tom Peuckert

Die Nachforschungen ergeben ein interessantes Persönlichkeitsprofil: zu DDR-Zeiten war Stamann als erfolgreicher Architekt an den großen Repräsentationsbauten des Landes beteiligt, danach musste er sich mit der Kneipe notdürftig über Wasser halten. Und in seiner Freizeit trainierte Stamann – früher selber mal eine zeitlang Profiboxer – junge Männer in einem Boxverein.

  • Autor: Tom Peuckert
  • Regie: Robert Schoen
  • Dramaturgie: Regina Ahrem
  • Musik: Peter Kaizar
  • Ton: Peter Avar

Die gesellschaftlichen Brüche und Verwerfungen, die der Fall der Mauer hinterließ, spiegeln sich auch in der Zusammensetzung des RBB-Ermittlerteams wieder. Auf der einen Seite die Mittfünfzigerin Katharina Holz – von 68 und dem Feminismus geprägt – , die sich irgendwann zum Marsch durch die Institutionen entschlossen hat. Und auf der anderen Seite ihr junger schwuler Kollege aus dem Osten, der ein Faible für Poetry-Slams hat.

  • Eva Kryll: Katharina Holz
  • Alexander Khuon: Alexander Polanski
  • Oktay Özdemir: Nico
  • Ingo Hülsmann: Paul
  • Klaus Manchen: Trotzki
  • Sven Lehmann: Polizist
  • Hans Teuscher: Trauerredner

Der erste gemeinsame Fall des ungleichen Paares schweißt die beiden schnell zusammen. Im Boxverein hatte es kurz vor Stamanns Tod einen Zwischenfall gegeben: Stamann hatte einen der Jungen aus dem Verein geworfen. Auch die Stammgäste des “Papillon” erweisen sich als ziemlich zwielichtig. Und dann finden sich auch noch Spuren des Sohnes am Tatort….


Audio CD, 1 page
Published 2010 by Der Hörverl.
ISBN 3867173370 (ISBN13: 9783867173377)
Language: German
http://www.ard.de/home/radio/Abriss/897630/index.html

“Gewehr bei Fuss,” von Erhard Schmied

Produktion: SR 2008
Ard Radio Tatort – Folge 010

Gewehr bei Fuss von Erhard Schmied

Kathrin Krämer und Michel Paquet sind Hauptkommissare in Saarlouis, der “heimlichen Hauptstadt” des Saarlandes. Schon bald folgt der nächste Einsatz des Ermittlerteams, denn in einer Laubenkolonie in Zellersweiler wird eine Leiche entdeckt. . .

Gewehr bei Fuss von Erhard Schmied
Gewehr bei Fuss von Erhard Schmied

Die Laubenkolonie der stillgelegten Grube Zellersweiler soll eingeebnet werden, damit auf diesem Gelände Parkplätze für das zum Kultur- und Ausstellungszentrum umgebaute Grubengebäude entstehen können. Die Laubenpieper fühlen sich verraten: Schlimm genug, dass die Grube geschlossen wurde, aber ihre Kolonie sollte doch noch mindestens 20 Jahre Bestand haben. Da wird Norbert Gessner, ehemaliger Bergmann in Zellersweiler und passionierter Schrebergärtner, ermordet in seiner verwüsteten Laube aufgefunden.

  • Autor: Erhard Schmied
  • Regie: Stefan Dutt
  • Dramaturgie: Anette Kührmeyer
  • Musik: Claas Willeke

Am Vortag noch hatte Gessner den Direktor des neuen Kulturzentrums massiv unter Druck gesetzt, um die Kolonie zu retten.  In der Wohnung des Toten finden Kommissarin Krämer und ihr Kollege Paquet zahlreiche Militaria aus dem Krieg von 1870/71, die in der saarländischen Grenzregion zu Lothringen heute noch zu finden sind.

  • André Jung: Michel Paquet
  • Marie-Lou Sellem: Kathrin Krämer
  • Guntram Brattia: Thomas Betke
  • Elmar Roloff: Norbert Gessner
  • Chris Pichler: Dorothea Funk
  • Ulrike Bliefert: Anna Funk
  • Martin Graf: Didier Laval

Offenkundig war unter Gessners Säbeln und Pistolen auch eine wertvolle Schatulle aus dem 19. Jahrhundert, ein Geschenk der lothringischen Gemeinde Jeanwiller an Napoleon III, wie die Kommissare vom rechtsextremen Franzosen Laval erfahren. Krämer und Paquet haben Laval nämlich in Gessners Wohnung beim Herumschnüffeln erwischt, sie ermitteln in Richtung Raubmord und Erpressung. Vorerst…


Audio CD
Published 2009 by Der Hörverl.
ASIN: 3867173362
Language: German

“Krim-Krieg in Wiesbaden,” von Roland Schimmelpfennig

Produktion: HR 2008
ARD Radio Tatort – Folge 009

Krim-Krieg in Wiesbaden von Roland Schimmelpfennig

Eine prachtvolle Benefizgala im Wiesbadener Nobelhotel Hessischer Hof. Alle sind da: die Schönen und die Reichen der hessischen Landeshauptstadt, die Industriellen, die Politiker und natürlich die Pressefotografen, darunter Camillo Falk. Plötzlich stolpert eine Prostituierte auf das Parkett und stirbt.

Krim-Krieg in Wiesbaden von Roland Schimmelpfennig
Krim-Krieg in Wiesbaden von Roland Schimmelpfennig

Die Spur der Frau führt Camillo zu einem der Hotelzimmer. Hier findet er die Leiche des schwerreichen Wiesbadener Sektfabrikanten Hans Struck, getötet mit dem abgebrochenen Hals einer Krimsekt-Flasche. Wenige Minuten vor seinem Tod hatte Struck noch eine brillante Rede vor den Gästen gehalten.

  • Autor: Roland Schimmelpfennig
  • Regie: Niki Stein
  • Musik: Jackie Engelken und Ulrich Spieß

Die Aufzeichnungen sämtlicher Sicherheitskameras sind jedoch verschwunden, und das BKA hält sich bei den Ermittlungen merkwürdigerweise sehr zurück. War der Mörder unter den Gästen? Hat das tote Mädchen noch etwas sagen oder auf jemanden zeigen wollen?

  • Peter Jordan: Raimund Falk
  • Peter Fitz: Camillo Falk
  • Sandra Bayrhammer: Sascha Weiß
  • Nina Petri: Dr. Ursula Pelz
  • Walter Renneisen: Günter Drömer
  • Renate Schröter: Henriette Struck

Die Ermittlungen führen den Fotografen und Hobbydetektiv Camillo und seinen Sohn, Hauptkommissar Raymond Falk, in zwei Richtungen: Es soll eine Gruppe von ukrainischen Krimsekt-Herstellern geben, die mit äußerst brutalen Mitteln versuchen, die hessische Sektproduktion zu übernehmen. Eine andere Fährte führt Raymond in die Villengegend, dem vornehmen Vorort, wo Strucks Witwe die hessische Politik und sogar die Landesregierung beschuldigt, in den Fall verwickelt zu sein …

  • Helen Schulz: Mascha
  • Friederike Ott: Bea
  • Hans Walker: Eddie
  • Niki Stein: Polizeifunk
  • Carmen Mikowicz: Nachrichtensprecherin
  • Dirk Wagner: Reporter

Audio CD
Published July 17th 2009 by Der Hörverlag
ISBN 3867173354 (ISBN13: 9783867173353)
Language: German

“Verhandlungssache,” von Peter Meisenberg

Produktion: WDR 2008
ARD Radio Tatort – Folge 008

Verhandlungssache von Peter Meisenberg

verhandlungssache
verhandlungssache

Nadir Taraki kann’s nicht lassen. Seine frühere Undercover-Existenz scheint zu seiner zweiten Natur geworden zu sein. Von seiner Dienststelle im LKA nur widerwillig geduldet, recherchiert er außerhalb der Dienstzeit in seinen alten Milieus.

Dabei ist er einem irakischen Waffenhändler auf die Spur gekommen. Es geht um Laser, die die in Afghanistan eingesetzten RECCE-Aufklärungs-Tornados der Bundeswehr ausschalten können.

Als Nadir erfährt, dass der Hersteller der Laser in Bielefeld sitzt, will er zuschlagen. Stattdessen schickt man ihn als eine Art Dolmetscher zu einem aktuellen Entführungsfall.

Dass der ebenfalls in Bielefeld stattfindet, scheint zunächst ein Zufall zu sein. Als Nadir dahinter kommt, dass dem doch nicht so ist, steckt er bereits in der Falle der Waffenhändler…

Created by:

  • Autor: Peter Meisenberg
  • Regie: Thomas Leutzbach
  • Komposition: Andreas und Matthias Hornschuh

Speakers/Sprecher:

  • Baki Davrak: Nadir Taraki
  • Meriam Abbas: Sima Khalidi
  • Tatjana Clasing: Leonore Nadolny
  • Rudolf Kowalski: Wilfried Suttner
  • Matthias Leja: Felix Lenz
  • Mohammad-Ali Behboudi: Muhammad Karim (Wirt)
  • Volker Weidlich: Detlef Sorge
  • Wolfgang Rüter: Rolf Sundermann
  • Ozan Akhan: Abdel Maliki
  • Albert Kitzl: Hasan Arif
  • Tunç Denizer: Assad Allawi
  • Serdar Somuncu: Mahmud Rahman
  • Daniela Bette: Gabi Teichel
  • Jürgen Schüller: Polizist 1
  • Sebastian Schlemmer: Polizist 2
  • Peter Liebaug: Polizist 3
  • André Beyer: Polizist 4
  • Omar El-Saeidi: Einbrecher
  • Elisabeth Hartmann: Kaufhaus-Werbung

Audio CD, 1 page
Published 2009 by Der Hörverl. (first published August 13th 2008)
ISBN 3867173346 (ISBN13: 9783867173346)
Language: German/Deutsch

“Mordlauf,” von Christine Lehmann

Produktion: SWR 2008
ARD Radio Tatort Folge 007

“Mordlauf,” von Christine Lehmann

SWR Juli 2008: "Mordlauf," von Christine Lehmann
SWR Juli 2008: “Mordlauf,” von Christine Lehmann

“Morgen passiert was am Hermann-Hesse-Gymmi! Guckt in YouTube”, ruft ein junger Grufti in einer Stuttgarter Polizeiwache. In einer Botschaft im Internet wird eine anonyme Drohung ausgestoßen: “Am elften Juni sollt ihr brennen.”


Die LKA-Profiler Xaver Finkbeiner und Nina Brändle haben genau 24 Stunden Zeit. Die Spur führt ins Hermann-Hesse-Gymnasium in Stuttgart-Ostheim.

Im Gymnasium fahnden sie nach dem potentiellen Amokläufer und stoßen auf den frustrierten Deutschlehrer Moser und seine zwölfte Klasse. Der Lehrer, der mit seinen schwierigen Schülern zu kämpfen hat, liest mit ihnen gerade Hesses “Klein und Wagner”.

Die Erzählung basiert auf dem wahren Fall des Lehrers Ernst August Wagner, der Anfang des 20. Jahrhunderts seine Familie und 12 weitere Menschen ermordete. Besonders seinem Lieblingsschüler Boris, einem Außenseiter, versucht Moser das Buch nahezubringen. Bald steht fest, dass die Internetbotschaft den Massenmörder Wagner zitiert und aus dem Computerraum des HHG gepostet wurde – unter Boris’ Kennung. Kaum hat die Presse von der Amokdrohung erfahren, stiehlt Boris eine Waffe aus dem Tresor seines Vaters und versetzt Stuttgart in Angst vor einem Amoklauf.

  • Autorin: Christine Lehmann
  • Regie: Günter Maurer
  • Regieassistenz: Mark Ginzler
  • Dramaturgie: Uta-Maria Heim
  • Musik: Murat Parlak

Cast:


  • Ueli Jäggi: Xaver Finkbeiner
  • Karoline Eichhorn: Nina Brändle
  • Bernhard Conrad: Boris Berg
  • Michael Stiller: Wolf Moser
  • Angelika Bartsch: Dr. Rose Formann
  • Justine Hauer: Ingeborg Böhse
  • Taner Sahintürk: Kapkin
  • Sophie Lochmann: Arsu
  • Ayse Yildirim: Sophie Dal
  • KTU-Mann: Hans Krumpholz
  • Daniel Wettinghusen: Konstantin Graudus
  • Führer auf dem Ausflugsboot: Jens Poeck
  • Michael Prelle: POM
  • Jonas Frank: Jingle / Programmtrailer-Stimme / Sprecher
  • Oskar Ketelhut: Ansager Waterhouses
  • Maria Weyand: Maite
  • Andreas Schmid: Sven
  • Marcus Michalski: Doran
  • Hubertus Gertzen: Kultusminister
  • Chaijm Königshofen: Polizeipräsident
  • Martin Wangler: Schmieder
  • Peter Jochen Kemmer: Polizist
  • Nadine Kettler: Polizistin
  • Susanne Heydenreich: Lisa Nerz
  • Christiane Nothofer: Radiosprecherin/Taxizentrale
  • Nele Rosetz: Annika De Beer
  • Hilmar Eichhorn: Jost Fischer
  • Kathrin Hildebrand: Kellnerin
  • Jürgen Hörig: Jürgen Hörig
  • Thomas Birnstiel: Sportreporter
  • Eva Derleder: Mutter
  • Susi Weichselbaumer: Radfahrerin, Kassiererin
  • Ekkehard Skoruppa: Gast
  • Christiane Janka: Cürücaya

Audio CD
Published February 20th 2009 by Der Audio Verlag, Dav (first published July 16th 2008)
ISBN 3867173338 (ISBN13: 9783867173339)
Language: German

http://www.ard.de/home/radio/Mordlauf/883338/index.html

Irmis Ehre von Robert Hültner

Produktion: BR 2008

Irmis Ehre von Robert Hültner

Produktion BR 2008: "Irmis Ehre," von Robert Hültner
Produktion BR 2008:
“Irmis Ehre,”
von Robert Hültner

Rudi Egger und Senta Pollinger haben dienstfrei erhalten, um an der Hochzeit eines gemeinsamen Bekannten teilzunehmen. Die beiden Beamten in der Kleinstadt Bruck am Inn kommen sich endlich ein Stückchen näher, als sie von der Tanzfläche gerufen werden: An der Flußlände ist eine Leiche gefunden worden.

Die Identität des Unbekannten klärt sich rasch: Der Tote war in München einschlägig bekannt – es ist ein Mann aus dem Rotlicht-Milieu, von dem bekannt war, dass dessen geistige Beschränktheit nur noch von seiner Brutalität übertroffen wurde. [The identity of the unknown person is quickly discovered. The deceased was known in Munich as a man from the red light district whose mental limitations were only exceeded by his brutality.]

Die öffentliche Meinung ist schnell mit Vermutungen bei der Hand, und einige schlecht beleumdete Stadtbewohner geraten ins Visier der Ermittler. Ging es um Revierkämpfe unter Zuhältern?

Das hiesige – eher harmlose – Rotlichtmilieu wird durchforstet. Vergeblich. Zum Ärger der Kripobeamten aus der Kreisstadt sind es die jungen Polizisten vor Ort, die auf die Spur des Täters kommen – und auf eine Episode im Leben der jungen Braut, an die diese nicht mehr erinnert werden möchte.

  • Autor: Robert Hültner
  • Regie: Ulrich Lampen
  • Dramaturgie: Katarina Agathos
  • Florian Karlheim: Rudi Egger
  • Brigitte Hobmeier: Senta Pollinger
  • Leopold Hornung: Richard Veitl
  • Michael Alexander Grimm: Ferdl Raab
  • Michael Schreiner: Siegfried Pframmer
  • Peter Weiss: Heinz-Rüdiger Hermann
  • Anna Clarin: Irmi
  • Stephan Bißmeier: Dr. Corbinius Faltermeier
  • Stephan Murr: Hubert
  • Andreas Buntscheck: Roland Janetschek
  • Peter Rappenglück: Schlögl
  • Gisela Schneeberger: Nanni
  • Wolfgang Maria Bauer: Czermak
  • Eisi Gulp: Schmerbeck
  • Thomas Holtzmann: Furthmüller
  • Anton Pointecker: Obermayer
  • Hans Kitzbichler: Arzt
  • Jörg Hube: Punz
  • Winfried Frey: Betz
  • Wolfgang Aigner: Hochzeitsgast

Audio CD, 1 page
Published November 21st 2008 by Der Hörverlag (first published June 14th 2008)
ISBN 386717332X (ISBN13: 9783867173322)
Language: German
http://www.ard.de/home/radio/Irmis_Ehre/883068/index.html

Schrei der Gänse von John von Düffel

Produktion: RB 2008

Schrei der Gänse von John von Düffel

Eine verschwundene Gans lässt den Heimleiter eines Schullandheimes in Bremen bei der Polizei anrufen. Aus einem seiner Schlafsäle ist vor Jahren ein Junge entführt worden. Die Polizisten belächeln den Mann und geben sich bei der Tatortbesichtigung keine Mühe. Bei Evernich jedoch läuten die Alarmglocken.

Schrei der Gaense von John von Dueffel
Schrei der Gaense von John von Dueffel

Obwohl eine verschwundene Gans allein keine offizielle Ermittlung rechtfertigt, will sie den neuen, aus Bremerhaven stammenden Staatsanwalt Dr. Kurt Gröninger mit ins Boot holen. Denn etwas lässt sie nicht los: Vor Jahren arbeitete die Kommissarin in einer Sonderkommission an einer Serie ähnlicher Vorfälle.

In Schullandheimen, Internaten und Zeltlagern waren mehr als 30 Missbrauchsdelikte an Jungen im Alter von neun bis 13 Jahren begangen worden – in mehreren Fällen wurden die Jungen verschleppt und erstickt. Keiner dieser Vorfälle konnte aufgeklärt werden. Zwischen den Morden lagen jedes Mal genau drei Jahre – drei Jahre, die auch diesmal wieder vergangen sind. Und auch jetzt will der neunjährige Alexander in der Nacht Besuch von einem Fremden bekommen haben…

  • Autor: John von Düffel
  • Regie: Christiane Ohaus
  • Regieassistenz: Janine Lüttmann
  • Dramaturgie: Holger Rink
  • Komposition: Sabine Worthmann
  • Ton und Technik: Heike Langguth und Claudia Jira
  • Marion Breckwoldt: Claudia Evernich
  • Markus Meyer: Dr. Kurt Gröninger
  • Gerd Baltus: Heimleiter
  • Thomas Roth: Junger Polizist
  • Franziska Schubert: Junge Polizistin
  • Tom Quaas: Sebastian Carl
  • Ilja Roßbander: Benjamin Jensen
  • Florian Scheffel: Alexander

Audio CD, 1 page
Published November 21st 2008 by Der Audio Verlag, Dav (first published May 14th 2008)
ISBN 3867173311 (ISBN13: 9783867173315)
Language: German

http://www.ard.de/home/radio/Schrei_der_Gaense/882860/index.html

Schmutzige Wäsche von Frank Göhre

Produktion: NDR 2008

“Schmutzige Wäsche,” von Frank Göhre

Produktion NDR 2008: Schmutzige Wäsche von Frank Göhre
Produktion NDR 2008:
“Schmutzige Wäsche,”
von Frank Göhre

In Norddeutschland ist gefälschte Sportbekleidung aufgetaucht und als reduzierte Ware verkauft worden. Kommissarin Bettina Breuer und ihr Team im Dezernat Organisierte Kriminalität setzen alles in Bewegung, um die Flut der “schmutzigen Wäsche” zu stoppen und die Hintermänner dingfest zu machen.

Auch der V-Mann Jac Garthmann, hauptberuflich Musiker, wird aktiviert. Während eines Auftritts bei einer Sportclubfeier in Lüneburg wird er auf den ersten Vorsitzenden Horst Ehlers aufmerksam.

Obgleich dessen Sportartikelgeschäft kaum mehr frequentiert wird, der Umsatz gleich null ist und Konkurs droht, ist Ehlers guter Dinge. Dass er sich mit seiner Schwester Christa über die Geschäftspolitik streitet, scheint ihn nicht zu berühren.

Jac Garthmann hat Hinweise, dass Ehlers Kontakte zu Lieferanten der gefälschten Ware hat. Dann aber wird Ehlers tot aus dem Hamburger Hafenbecken geborgen. War es ein Unfall oder Mord?

  • Autor: Frank Göhre
  • Regie: Norbert Schaeffer
  • Dramaturgie: Hilke Veth
  • Musik: Hans Schüttler
  • Martin Reinke: Jac Garthmann
  • Sandra Borgmann: Bettina Breuer
  • Alexander Geringas: Ludwig Richter
  • Barbara Zapatka: Verkäuferin / 1.Frau
  • Nadja Kruse: Kellnerin
  • Gerhard Garbers: Horst Ehlers
  • Victoria von Trauttmansdorff: Christa Ehlers
  • Edgar Bessen: Verkäufer
  • Ole Schlosshauer: 1.Mann / 1.Polizist / Stimme
  • Daniel Hoevels: 2.Mann / 2.Polizist / Stimme
  • Nils Owe Krack: 3.Mann / Stimme
  • Benjamin Utzerath: 4.Mann / 7.Mann / Stimme
  • Okan Sen: 5.Mann
  • Ercan Altun: 6.Mann
  • Carolin Spieß: 2.Frau / 3.Frau / 5. Frau / Stimme
  • Kerstin Hilbig: Manu / 4.Frau / Stimme

Audio CD
Published August 15th 2008 by Der Audio Verlag (first published April 16th 2008)
Original Title: Schmutzige Wäsche
ISBN 3867172668 (ISBN13: 9783867172660)
Language: German