“Hexenjagd,” von Robert Hültner

Produktion: BR 2009

Hexenjagd von Robert Hültner

Die Nachricht schlägt in Bruck an Inn wieder mal ein wie eine Bombe: In einer zum Wochenendhäuschen umgebauten Fischerhütte am Inn ist die 17-jährige Janina tot aufgefunden worden.

ARD Radio Tatort Hexenjagd
ARD Radio Tatort Hexenjagd

Sie galt in der Stadt als kühle Schönheit und hat unzählige Verehrer abblitzen lassen. Der Verdacht fällt sofort auf den Besitzer der Hütte, Rupert Scheffler. Offenbar hatte der Stadtrat und Familienvater ein Verhältnis mit dem Mädchen, das in seinem Betrieb eine Lehrstelle hatte. Alle Indizien sprechen gegen ihn. Bald steht er vor den Trümmern seiner Ehe und seiner Karriere. Allerdings fallen den Ermittlern Ferdl Raab, Rudi Egger und Senta Pollinger einige Ungereimtheiten auf.

  • Autor: Robert Hültner
  • Regie: Ulrich Lampen
  • Redaktion: Katarina Agathos
  • Komposition: zeitblom

Die Kioskbesitzerin Nanni weiß zu berichten, dass auch der 19-jährige Sohn von Scheffler ein Auge auf Jenny geworfen haben soll. Die Beamten begeben sich auf die Suche nach ihm, und finden ihn am Boden zerstört. Ist der Mord an der jungen Frau Teil eines Familiendramas?

  • Florian Karlheim: Rudi Egger
  • Brigitte Hobmeier: Senta Pollinger
  • Michael A. Grimm: Raab
  • Michael Schreiner: Pframmer
  • Jürgen Tonkel: Richard Veitl
  • Peter Rappengrlück: Schlögl
  • Gisela Schneeberger: Nanni

Doch dann analysiert die Polizeiinspektion einen anonymen Anruf, der Rudi Egger auf die Spur eines stadtbekannten Nörglers bringt, der Sproß einer der alt-eingesessenen Familien Brucks ist und als nervtötender, aber harmloser Sonderling gilt. Er geht der Sache nach und es stellt sich heraus, dass der Sonderling alles andere als harmlos ist. Verblendet von Hass und Rachsucht verfolgt er einen teuflischen Plan.

  • Stephan Zinner: Czermak
  • Hans Kitzbichler: Arzt
  • Stephan Bissmeier: Faltermeyer
  • Hans Georg Panczak: Kraus
  • Wilhelm Manske: Herr Scheffler
  • Jutta Schmuttermaier: Frau Scheffler
  • Eisi Gulp: Luck
  • Peter Fricke: Mutius
  • Jörg Hube: Otto Genzinger

“Falsches Herz,” von Friedrich Ani und Uta-Maria Heim

Produktion: SWR 2009

Falsches Herz von Friedrich Ani und Uta-Maria Heim

In Hohenlohe wird die zwölfjährige Lara Schaub vermisst. Ist sie in die Fänge eines grausamen Serienkillers geraten? Der Fall erweist sich als besonders schwierig für das Ermittlerteam Xaver Finkbeiner und Nina Brändle, denn es gibt keine brauchbaren Zeugen.

ARD Radio Tatort - Falsches Herz
ARD Radio Tatort – Falsches Herz

Bad Mergentheim im letzten September: Da ist der zehnjährige Niklas Geiger ermordet worden. Sexualstraftat, eindeutig. Zahlreiche Spuren sexueller Gewalt. Niklas wurde getötet, weil er sich gegen seinen Peiniger zur Wehr setzte. Dann Rohnburg, vielleicht zwanzig Kilometer weiter, kurz vor Weihnachten.

  • Autoren: Friedrich Ani und Uta-Maria Heim
  • Regie: Günter Maurer
  • Regieassistenz: Cordula Dickmeiß
  • Musik: Arndt Wirth
  • Dramaturgie: Ekkehard Skoruppa
  • Ton: Daniel Senger

Marius Schindler, acht Jahre, wird erstickt. Mit einer Plastiktüte. Bisher kaum verwertbare Spuren, Motiv unklar, keine Verdächtigen. Und jetzt, im April, wieder Hohenlohe: Lara Schaub, zwölf, aus Creglingen. Die SoKo durchkämmt mit Freiwilligen die Gegend. Ihr Fahrrad wird im Wald gefunden.

  • Ueli Jäggi: Xaver Finkbeiner
  • Karoline Eichhorn: Nina Brändle
  • Bernd Gnann: Alexander Erhard
  • Chajim Königshofen: LKA-Präsident
  • Andrea Hörnke-Trieß: KHK Anna Pfaff
  • Daniel Kießecker: Roland Wuttke
  • Udo Rau: Lukas Geiger
  • Nicole Boguth: Sandra Geiger
  • Karlheinz Weidmann: Pom Gruber
  • Jochen Busch: Bertram
  • Kathrin Kestler: Carin Schindler

Ist der Mörder von Niklas und Marius identisch? Und hat dieser Serientäter wieder zugeschlagen? Das LKA Baden-Württemberg gerät unter Druck. Die Abteilung Operative Fallanalyse wird hinzugezogen, um ein Täterprofil zu erstellen. Kriminaloberrat Xaver Finkbeiner und KHK Nina Brändle haben einmal mehr Gelegenheit, ihre unkonventionellen Ermittlungsmethoden anzuwenden.

  • Angelika Bartsch: Inge Stumpf
  • Felix Kama: Anthony Sowa
  • Marius Bader: Felix Sowa
  • Philip Frank: Nils Groninger
  • Isabelle Höpfner: Eva Pfleiderer
  • Frank Winkler: Jakob Hofmann
  • Udo Zepezauer: Johannes Schindler
  • Sven Kalusche: Streifenbeamter
  • Benjamin Skoruppa, Peter Eisinger, Julika Eisinger, Pauline Heim: Mehrere Kinder
  • Karl-Rudolf Menke: Radio-Erzähler

Sie besuchen die Tatorte und stoßen im rauen Hohenlohe auf heftigen Widerstand: Es gibt keine brauchbaren Zeugen. Die Kinder, die etwas gesehen haben, blocken ab. Die Polizeibeamten vor Ort machen Dienst nach Vorschrift. Weil sich Nina Brändle aber nicht abwimmeln lässt und Finkbeiner seiner männlichen Intuition folgt, kommen Abgründe ans Tageslicht, mit denen niemand gerechnet hat.