Schmidt, Dirk

Dirk Schmidt (* 6. April 1964 in Essen) ist ein deutscher Schriftsteller. Schmidt arbeitet hauptsächlich als Autor von Kriminalhörspielen, machte aber auch als Drehbuchautor und Romancier auf sich aufmerksam.

Leben

Schmidt wurde als Sohn eines Kaufmanns und einer Hotelkauffrau geboren und studierte nach dem Abitur Geschichte, Germanistik und Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum. Bereits während des Studiums begann Schmidt für den Rundfunk zu schreiben, unter anderem für die WDR-Formate „Unterhaltung a la Carte“ und „Zugabe“. 1993 produzierte der WDR sein erstes Kriminalhörspiel „Watson und das Rätsel der Schweinepfote“, dem weitere Hörspiele folgten. 2003 erschien Schmidts Debütroman „Letzte Nacht in Queens“. Seit 2011 schreibt Schmidt im Auftrag des WDR für die ARD-Reihe Radio-Tatort.

Die Arbeiten von Dirk Schmidt lassen sich nur schwer einem bestimmten Stil oder einer Schule innerhalb des Krimi-Genres zuordnen. Neben klassischen Stoffen gibt es beispielsweise Exkurse in das Science Fiction Genre („Ins Herz der Nacht“), historische Settings („Montalbanos Irrtum“) oder den Versuch eines Protokrimis („Die phantastische Natur des Jägers“). Jedoch kreisen fast alle Stoffe Schmidts um Phänomene von Wahrnehmung und kommunikativer Aneignung. Das von ihm selbst produzierte Fußball-Hörspiel „Niemand fängt Johan Cruyff“ ist sein bislang einziger Non-Crime-Stoff.

Hörspiele

Watson und das Rätsel der Schweinepfote, Regie: Joachim Sonderhoff, WDR 1993
Der blonde Engel, Regie: Burkhard Ax, WDR 1995
Montalbanos Irrtum (CoAutor: Pierre Mattern), Regie: Norbert Schaeffer, NDR 1996
Die Nacht des Zwillings, WDR 1998
Ins Herz der Nacht, WDR 2002
Keine Chance für Bach, WDR 2002
Letzte Nacht in Queens (Bearbeitung), WDR 2004
Die phantastische Natur des Jägers, WDR 2005
Niemand fängt Johan Cruyff, WDR 2008
Ambassador, WDR 2009
Task Force Hamm, WDR 2010
Noch nicht mal Mord, Radio-Tatort 50, WDR 2012
Baginsky, Radio-Tatort 55, WDR 2012
Kontermann, Radio-Tatort 60, WDR 2013
Currykill, Radio-Tatort 67, WDR 2013
Malina, Radio-Tatort 73, WDR 2014
Calibra oder die Geißel Gottes, Radio-Tatort 79, WDR 2014
Exit, Radio-Tatort 84, WDR 2015
Dead Link, Radio-Tatort 95, WDR 2016
Alt ist Kalt, Radio-Tatort 101, WDR 2016

Prosa

Letzte Nacht in Queens, Rowohlt 2003
Schützenfest in Wickede, In: Mord am Hellweg 3, Grafit Verlag, Dortmund 2005
Task Force Hamm, Roman, Grafit, Dortmund 2015. ISBN 978-3-89425-459-9

Belege

Autorenprofil Dirk Schmidt, Agentur Literatur, Berlin 2015

“Alt ist Kalt,” von Dirk Schmidt (German Audiobooks)

ARD Radio Tatort - Alt ist Kalt (German Audiobook)
ARD Radio Tatort – Alt ist Kalt (German Audiobook)

Produktion: WDR 2016

Alt ist kalt

Von Dirk Schmidt

In einem Pflegeheim auf dem Gelände des alten Kurbades in Hamm soll es nicht mit rechten Dingen zugehen.

Im Team um Vorderbäumen, Scholz, Lenz und Latotzke reift die Idee, der Sache ganz klassisch auf den Grund zu gehen: Sie wollen einen V-Mann einzuschleusen.

Felix Lenz hat die Gerüchte um Missstände in der örtlichen Altenpflege vom Arzt seines Vertrauens mitgebracht, einem alten Bekannten, den es in die westfälische Provinz verschlagen hat. Beweisen kann dieser Arzt nichts, aber erste Recherchen legen nahe, dass an der Sache tatsächlich etwas dran sein könnte.

  • Scholz: Uwe Ochsenknecht
  • Vorderbäumen: Hans Peter Hallwachs
  • Latotzke: Sönke Möhring
  • Lenz: Matthias Leja
  • Zimmermann: Hans-Michael Rehberg
  • Fürtheke: Hanna Schygulla
  • Dr. Wiegand: Matthias Haase
  • Anni Zimmermann: Julia Jäger
  • Palmeira: Jasmin Schwiers
  • LKA-Mann: Arved Birnbaum
  • Pflegerin: Martina Eitner-Acheampong

Über die richtige Taktik wird lange gestritten. Vor allem Vorderbäumen, der offizielle Chef der “Task Force Hamm”, ist nicht glücklich mit der V-Mann-Idee. Oder sollte man sagen: V-Opa? Denn aufgrund seines fortgeschrittenen Alters und seiner kriminalistischen Erfahrung ist Vorderbäumen für diese Rolle nahezu prädestiniert.

  • Regie: Claudia Johanna Leist
  • Dramaturgie: Georg Bühren
  • Regieassistenz: Sascha von Donat

Stand: 09.05.2016, 00.00 Uhr

“Dead Link,” von Dirk Schmidt (Audioplay)

ARD Radio Tatort Dead Link
ARD Radio Tatort Dead Link

Produktion: WDR 2016

Dead Link von Dirk Schmidt

Latotzke wird ein heikler Fall anvertraut: Ein Mordopfer, von dem man nicht viel mehr hat als einen beschädigten Computer.


Da Latotzke eine gute Beurteilung braucht (er hofft sehnsüchtig auf eine Beförderung und damit auf mehr Geld), wird ihm ein heikler Fall anvertraut: ein Mordopfer, von dem man nicht viel mehr hat als einen beschädigten Computer.

  • Regie: Claudia Johanna Leist
  • Musik: Rainer Quade
  • Redaktion: Georg Bühren

Der lässt sich soweit regenerieren, dass man die Internet-Gewohnheiten des Ermordeten erkennt. Latotzke stößt auf üble Beiträge in diversen Foren, aber lässt sich daraus ein Motiv stricken?

  • Scholz: Uwe Ochsenknecht
  • Vorderbäumen: Hans Peter Hallwachs
  • Latotzke: Sönke Möhring
  • Lenz: Matthias Leja

Die “Task Force Hamm”, zusammengesetzt aus den Ermittlern Vorderbäumen (schon jenseits der Pensionsgrenze), Scholz (ist spielsüchtig, was er aber im Griff hat), Lenz (säuft zwar, ist aber “intelligent”) und Latotzke (schwer zu beschreiben), gilt nicht gerade als die Speerspitze nordrhein-westfälischer Verbrechensaufklärung – verblüfft aber trotzdem mit überraschenden Erfolgen.

Stand: 09.11.2015, 00.00 Uhr

ARD Hörspiel: Dead Link

"Task Force Hamm: Currykill," von Dirk Schmidt (Audioplay)

WDR | August 2013

"Task Force Hamm: Currykill," von Dirk Schmidt

WDR 3 Hörspiel: Nachdem ein längst vergessener Verbrecher wie aus dem Nichts wieder auferstanden ist und ausgerechnet in Hamm sein Unwesen treibt, laufen im Team um Scholz, Lenz, Vorderbäumen und Latotzke die Drähte und die Hirne heiß.

Schnell stellt sich heraus, dass fast jeder in der kreisfreien Polizeibehörde in einem früheren Leben schon einmal mit dem berüchtigten Serientäter zu tun hatte. In der „Task Force Hamm“ kommt es zu einem Kampf der Meinungen und Methoden. Die Frage nach der richtigen Taktik wird schnell zur Frage von Leben und Tod.

Dirk Schmidt, geboren 1964 in Essen, studierte Geschichte, Germanistik und Filmwissenschaft in Bonn und arbeitete als Lektor, Drehbuchautor und in der Werbung. Er lebt, nach Stationen in München, New York und Hamburg, wieder in Essen und schreibt Kriminalromane und Hörspiele.