“Rote Wasser,” von Friedemann Schulz (Audioplay)

Produktion: hr 2015

“Rote Wasser,” von Friedemann Schulz

ARD Radio Tatort - Rote Wasser
ARD Radio Tatort – Rote Wasser

In seinen zahlreichen schlaflosen Nächten fährt Nebe ziellos mit dem Wagen herum – eines Nachts nimmt er eine aufgeregt auf die Straße stürzende junge Frau mit, die schon kurz darauf an einer menschenleeren Bushaltestelle wieder aussteigt.

Die Studentin wird wenig später, am Fuß eines Steinbruchs tot aufgefunden; ob Unfall oder Mord ist unklar. Nebe überfällt eine eigenartige Passivität. Hätte er nicht längst zugeben müssen, dass er in dieser Nacht die Studentin ein Stück mitgenommen hat?

  • Friedemann Schulz: Autor
  • Thomas Wolfertz: Regie
  • Peter LiermannDramaturgie & Redaktion

Zugleich beschäftigt Kommissaranwärter Panzer eine sanft Entschlafene aus einem Seniorenheim, die einen merkwürdigen Zettel in ihrem Nachttisch aufbewahrt hatte. Stichwort: Todesengel – der Fall sollte untersucht werden und Schmoll tut das mit der ihm eigenen Gewissenhaftigkeit.

  • Sebastian Blomberg: Nebe
  • Martin Engler: Schmoll
  • Hanno Koffler: Panzer
  • Sandra Gerling: Cindy
  • Barbara Philipp: Linda
  • Sascha Nathan: Dr. Jäger
  • Natalia Belitski: Junge Frau
  • Gerhard Garbers: Professor

ARD Radio Tatort Website

Rote Wasser

“Die Toten ruhen,” von John von Düffel (Audioplay)

Die Toten Ruhen - ARD Radio Tatort
Die Toten Ruhen – ARD Radio Tatort

Produktion: Radio Bremen 2015

“Die Toten ruhen,” von John von Düffel

Kriminalhauptkommissarin Claudia Evernich hat lange überlegt, ob sie einen 20 Jahre zurückliegenden Fall wieder angehen soll. Doch der Mord an der jungen Mitarbeiterin eines angesehenen Bremer Handelskontors lässt ihr keine Ruhe.

Also öffnet Evernich für die Sendung “Täter gesucht” die Akte und wendet sich an die Öffentlichkeit. Ihr engster Vertrauter, Staatsanwalt Dr. Gröninger, missbilligt diesen Schritt aufs Schärfste, beschimpft den Aufruf im Fernsehen zur Mithilfe der Bevölkerung als Einladung zum Denunziantentum. Doch nach der Sendung kommt tatsächlich ein Hinweis.

  • Komposition: Jan-Peter Pflug
  • Ton und Technik: Gerd-Ulrich Poggensee, Birgit Gall und Sebastian Ohm
  • Regie: Christiane Ohaus
  • Regieassistenz: Janine Lüttmann
  • Redaktion: Holger Rink
  • Kriminologische Beratung: Jan Kunze

Eine anonyme Anruferin behauptet, sie wisse, wer die junge Frau umgebracht hat. Evernichs Mutter tritt als Hobbydetektivin auf den Plan, die ihrer Tochter nicht nur mit Mutmaßungen auf die Nerven geht, sondern tatsächlich den entscheidenden Hinweis auf die Identität der Anruferin geben kann: Es ist Susanna Brinkmann, die Ehefrau des Mannes, bei dem das Mordopfer als persönliche Assistentin beschäftigt war.

  • Hauptkommissarin Claudia Evernich: Marion Breckwoldt
  • Staatsanwalt Dr. Kurt Gröninger: Markus Meyer
  • Evernichs Mutter: Katharina Matz
  • Herr Brinkmann: Gerhard Garbers
  • Mutter und Tochter Brinkmann: Imogen Kogge
  • Moderator: Alexander Brauer

Nach dem Anruf bleibt die Frau unauffindbar. Ihre frühere Zeugenaussage hatte ihren Mann entlastet. Zweifel an der Glaubwürdigkeit seines Alibis machen ihn erneut zum Hauptverdächtigen. Ein aufreibendes und abgründiges Verhör beginnt.


ARD Radio Tatort Website:

Die Toten ruhen

“Die Toten ruhen,” von John von Düffel (Deutsch)

Produktion: Radio Bremen 2015

“Die Toten ruhen,” von John von Düffel

Kriminalhauptkommissarin Claudia Evernich hat lange überlegt, ob sie einen 20 Jahre zurückliegenden Fall wieder angehen soll. Doch der Mord an der jungen Mitarbeiterin eines angesehenen Bremer Handelskontors lässt ihr keine Ruhe.

Also öffnet Evernich für die Sendung “Täter gesucht” die Akte und wendet sich an die Öffentlichkeit. Ihr engster Vertrauter, Staatsanwalt Dr. Gröninger, missbilligt diesen Schritt aufs Schärfste, beschimpft den Aufruf im Fernsehen zur Mithilfe der Bevölkerung als Einladung zum Denunziantentum. Doch nach der Sendung kommt tatsächlich ein Hinweis.

  • Komposition: Jan-Peter Pflug
  • Ton und Technik: Gerd-Ulrich Poggensee, Birgit Gall und Sebastian Ohm
  • Regie: Christiane Ohaus
  • Regieassistenz: Janine Lüttmann
  • Redaktion: Holger Rink
  • Kriminologische Beratung: Jan Kunze

Eine anonyme Anruferin behauptet, sie wisse, wer die junge Frau umgebracht hat. Evernichs Mutter tritt als Hobbydetektivin auf den Plan, die ihrer Tochter nicht nur mit Mutmaßungen auf die Nerven geht, sondern tatsächlich den entscheidenden Hinweis auf die Identität der Anruferin geben kann: Es ist Susanna Brinkmann, die Ehefrau des Mannes, bei dem das Mordopfer als persönliche Assistentin beschäftigt war.

  • Hauptkommissarin Claudia Evernich: Marion Breckwoldt
  • Staatsanwalt Dr. Kurt Gröninger: Markus Meyer
  • Evernichs Mutter: Katharina Matz
  • Herr Brinkmann: Gerhard Garbers
  • Mutter und Tochter Brinkmann: Imogen Kogge
  • Moderator: Alexander Brauer

Nach dem Anruf bleibt die Frau unauffindbar. Ihre frühere Zeugenaussage hatte ihren Mann entlastet. Zweifel an der Glaubwürdigkeit seines Alibis machen ihn erneut zum Hauptverdächtigen. Ein aufreibendes und abgründiges Verhör beginnt.

Schmutzige Wäsche von Frank Göhre

Produktion: NDR 2008

“Schmutzige Wäsche,” von Frank Göhre

Produktion NDR 2008: Schmutzige Wäsche von Frank Göhre
Produktion NDR 2008:
“Schmutzige Wäsche,”
von Frank Göhre

In Norddeutschland ist gefälschte Sportbekleidung aufgetaucht und als reduzierte Ware verkauft worden. Kommissarin Bettina Breuer und ihr Team im Dezernat Organisierte Kriminalität setzen alles in Bewegung, um die Flut der “schmutzigen Wäsche” zu stoppen und die Hintermänner dingfest zu machen.

Auch der V-Mann Jac Garthmann, hauptberuflich Musiker, wird aktiviert. Während eines Auftritts bei einer Sportclubfeier in Lüneburg wird er auf den ersten Vorsitzenden Horst Ehlers aufmerksam.

Obgleich dessen Sportartikelgeschäft kaum mehr frequentiert wird, der Umsatz gleich null ist und Konkurs droht, ist Ehlers guter Dinge. Dass er sich mit seiner Schwester Christa über die Geschäftspolitik streitet, scheint ihn nicht zu berühren.

Jac Garthmann hat Hinweise, dass Ehlers Kontakte zu Lieferanten der gefälschten Ware hat. Dann aber wird Ehlers tot aus dem Hamburger Hafenbecken geborgen. War es ein Unfall oder Mord?

  • Autor: Frank Göhre
  • Regie: Norbert Schaeffer
  • Dramaturgie: Hilke Veth
  • Musik: Hans Schüttler
  • Martin Reinke: Jac Garthmann
  • Sandra Borgmann: Bettina Breuer
  • Alexander Geringas: Ludwig Richter
  • Barbara Zapatka: Verkäuferin / 1.Frau
  • Nadja Kruse: Kellnerin
  • Gerhard Garbers: Horst Ehlers
  • Victoria von Trauttmansdorff: Christa Ehlers
  • Edgar Bessen: Verkäufer
  • Ole Schlosshauer: 1.Mann / 1.Polizist / Stimme
  • Daniel Hoevels: 2.Mann / 2.Polizist / Stimme
  • Nils Owe Krack: 3.Mann / Stimme
  • Benjamin Utzerath: 4.Mann / 7.Mann / Stimme
  • Okan Sen: 5.Mann
  • Ercan Altun: 6.Mann
  • Carolin Spieß: 2.Frau / 3.Frau / 5. Frau / Stimme
  • Kerstin Hilbig: Manu / 4.Frau / Stimme

Audio CD
Published August 15th 2008 by Der Audio Verlag (first published April 16th 2008)
Original Title: Schmutzige Wäsche
ISBN 3867172668 (ISBN13: 9783867172660)
Language: German