“Tod im Sechzehner,” von Katja Röder (Audioplay)

Tod im Sechzehner Von Katja Röder
Tod im Sechzehner von Katja Röder

Produktion: SWR 2016
Tod im Sechzehner
Von Katja Röder
Uli Klinke, junger Verteidiger beim Fußball-Regionalligisten Union Stuttgart, bricht mitten in einem Spiel tot zusammen. Herzversagen infolge von Doping.


Zunächst wiegeln die Polizeibeamten ab, doch als sein Auto in Brand steht, laufen die Ermittlungen an. Was hat der Filmvorführer des Brucker Kinos damit zu tun?

  • Autor: Robert Hültner
  • Regie: Ulrich Lampen
  • Komposition: zeitblom

Nachdem ein weiterer Autobrand gemeldet wird, steht für einige schon fest: Schuld am Vandalismus ist ein Ausländer, der kurz vor der Tatzeit einen Benzinkanister gekauft und sich vor der Kripo versteckt hat. Doch dann kommt es im Hause Lambert zu einer Schießerei. Für Senta und Rudi gibt es plötzlich jede Menge zu tun.

  • Florian Karlheim: Rudi Egger
  • Brigitte Hobmeier: Senta Pollinger
  • Michael A. Grimm: Ferdl Raab
  • Robert Giggenbach: Oswald Öttl
  • Richard Oehmann: Roland Janetschek
  • Hans-Georg Panczak: Ewald Kraus
  • Anton Leiss-Huber: Arthur Liebl
  • Peter Rappenglück: Schlögl
  • Wowo Habdank: Hirschbichler
  • Susanne Schroeder: Beamtin
  • Ulla Geiger: Nanni
  • Stephan Zinner: Czermak
  • Stephan Bissmeier: Faltermeier
  • Saskia Vester: Hofbauer
  • Martin Wenzl: Lambert
  • Steven Scharf: Anwalt
  • Rene Dumont: Richter

Stand: 11.11.2013, 00.00 Uhr

“Unter sticht Ober,” von Robert Hültner (Hörspiel)

Produktion: BR 2010

“Unter sticht Ober,” von Robert Hültner

"Unter sticht Ober," von Robert Hültner, BR 2010 Produktion
“Unter sticht Ober,” von Robert Hültner, BR 2010 Produktion

Was ist nur los in Bruck am Inn? Nanni sieht ihre Existenz in Gefahr, da ihr Kiosk im Zuge einer Baumaßnahme auf dem Stadtplatz abgerissen werden soll. Und Senta und Rudi sollen sich um eine Rattenplage an der Brucker Grundschule kümmern. Dabei gibt es Wichtigeres zu tun.

In einer Arbeiterunterkunft taucht ein junger Bulgare auf und wird wenige Tage später tot im Auwald aufgefunden. Der junge Mann suchte offenbar jemanden. Die Kripo-Ermittlungen geraten schnell in eine Sackgasse, die SoKo wird verkleinert.

  • Autor: Robert Hültner
  • Regie: Ulrich Lampen
  • Komposition: zeitblom
  • Dramaturgie: Katarina Agathos
  • Regieassistenz: Stefanie Ramb
  • Ton und Technik: Hans Scheck und Gela Haller

Doch Rudi und Senta lässt der Fall keine Ruhe, stehen doch einige Bauunternehmer in dem Ruf, im großen Stil illegale Arbeiter aus Osteuropa für sich arbeiten zu lassen. Und da ist noch Aiten, die junge türkische Putzfrau in einer der Arbeiterunterkünfte, die offenbar große Angst hat. Gibt es möglicherweise sogar mehr als nur ein Verbrechen?

  • Florian Karlheim: Rudi Egger
  • Brigitte Hobmeier: Senta Pollinger
  • Michael A. Grimm: Raab
  • Peter Rappenglück: Schlögl
  • Hans-Georg Panczak: Ewald Kraus
  • Gisela Schneeberger: Nanni
  • Eisi Gulp: Luk
  • Stephan Zinner: Czermak
  • Robert Giggenbach: Öttl
  • Stephan Bissmeier: Faltermeier
  • Sigi Zimmerschied: Gemeindearbeiter Harti
  • Sergey Kalantay: Miro Petroff

Rudi und Senta kommen nicht weiter, zumal sie sich auch noch mit anderen Problemen herumschlagen müssen und Nannis Sorgen um ihren Kiosk auch nicht kleiner werden. Die Situation scheint verfahren, bis sich Rudi und Senta schließlich gemeinsam mit seinem alten Kumpel, dem Gemeindearbeiter Harti, und dem Bau-Polier Zanner, in eine Schafkopfpartie begeben.

  • Beate Himmelstoß: Pensionsbesitzerin
  • Rudolf Waldemar Brem: Pensionsverwalter Brunner
  • Christian Lerch: Polier Zanner
  • Christian Hoening: Bauunternehmer Leinthaler
  • Wilfried Hauer: Kartenspieler
  • Demet Gül: Aiten
  • Ines Lutz: Karin
  • Caroline Ebner: Rektorin
  • Saskia Mallison: Mutter 1
  • Julia Fischer: Mutter 2
  • Susanne Schröder: Beamtin (Einsatzzentrale)
  • Grigor Veriga: Arbeiter 1
  • Boyan Groys: Arbeiter 2

“Dienstschluss,” von Robert Hültner

Produktion: BR 2009

“Dienstschluss,” von Robert Hültner

BR | November 2009, "Dienstschluss," von Robert Hültner
BR | November 2009, “Dienstschluss,” von Robert Hültner

Alarm in Bruck am Inn: Am Rande der Altstadt schlagen Flammen aus einer Kellerwerkstatt, zuvor meinen Anwohner den Knall einer Explosion gehört zu haben. Feuerwehr und Funkstreife kommen zu spät, der Besitzer der Werkstatt kann nur noch tot geborgen werden.

Der allein lebende Mittdreißiger genoss den Ruf eines harmlosen Bastlers, von dessen Waffenleidenschaft man zwar gewusst, ihr aber keine größere Bedeutung beigemessen hat. Zunächst tappen die Ermittler im Dunkeln. War es Unfall, Selbstmord oder Mord?

  • Autor: Robert Hültner
  • Regie: Ulrich Lampen
  • Komposition: zeitblom

Dann mehren sich die Hinweise, dass der Tote in seiner Vergangenheit etwas mit der rechten Szene zu tun gehabt hat. Rudi Egger entdeckt, dass einer der Verdächtigen vor vielen Jahren schon einmal ins Visier von Ermittlungen geraten war. Seine Neugier wächst, als er feststellt, dass die entsprechenden Akten nicht mehr vollständig sind. Seine Eigenmächtigkeiten stoßen bei seinen Vorgesetzten auf alles andere als Verständnis.

  • Florian Karlheim: Rudi Egger
  • Brigitte Hobmeier: Senta Pollinger
  • Michael A. Grimm: Ferdl Raab
  • Michael Schreiner: Sigi Pframmer
  • Jürgen Tonkel: Richard Veitl
  • Peter Rappenglück: Wolfgang Schlögl
  • Hans-Georg Panczak: Ewald Kraus
  • Ulla Geiger: Nanni
  • Eisi Gulp: Luck
  • Stephan Zinner: Gottfried Czermak

Rudi gerät unter Druck. Zu allem Überfluss taucht auch noch seine verflossene Jugendliebe in Bruck auf und versetzt sein Gefühlsleben in Aufruhr. Zur Unzeit, denn die Lösung dieses Falles braucht klare Analyse und scharfes Unterscheidungsvermögen zwischen Freund und Feind. Doch dann geschehen Dinge, die ihn an seinem Verstand zweifeln lassen.

  • Florian Fischer: Sebastian Ferber
  • Kathi Leitner: Edigna Schlosser
  • Markus Brandl: Stefan
  • Johannes Herrschmann: Lemmle
  • Markus Böker: Warkas
  • Christiane Blumhoff: Kellnerin
  • Ferdinand Schmidt-Modrow: Teenager
  • Florian Schrei: Polizist
  • Florian Schrei: Veranstaltungsteilnehmer
  • Heinz Peter: Trainer
  • Wolfgang Rackl: Platzsprecher

Irmis Ehre von Robert Hültner

Produktion: BR 2008

Irmis Ehre von Robert Hültner

Produktion BR 2008: "Irmis Ehre," von Robert Hültner
Produktion BR 2008:
“Irmis Ehre,”
von Robert Hültner

Rudi Egger und Senta Pollinger haben dienstfrei erhalten, um an der Hochzeit eines gemeinsamen Bekannten teilzunehmen. Die beiden Beamten in der Kleinstadt Bruck am Inn kommen sich endlich ein Stückchen näher, als sie von der Tanzfläche gerufen werden: An der Flußlände ist eine Leiche gefunden worden.

Die Identität des Unbekannten klärt sich rasch: Der Tote war in München einschlägig bekannt – es ist ein Mann aus dem Rotlicht-Milieu, von dem bekannt war, dass dessen geistige Beschränktheit nur noch von seiner Brutalität übertroffen wurde. [The identity of the unknown person is quickly discovered. The deceased was known in Munich as a man from the red light district whose mental limitations were only exceeded by his brutality.]

Die öffentliche Meinung ist schnell mit Vermutungen bei der Hand, und einige schlecht beleumdete Stadtbewohner geraten ins Visier der Ermittler. Ging es um Revierkämpfe unter Zuhältern?

Das hiesige – eher harmlose – Rotlichtmilieu wird durchforstet. Vergeblich. Zum Ärger der Kripobeamten aus der Kreisstadt sind es die jungen Polizisten vor Ort, die auf die Spur des Täters kommen – und auf eine Episode im Leben der jungen Braut, an die diese nicht mehr erinnert werden möchte.

  • Autor: Robert Hültner
  • Regie: Ulrich Lampen
  • Dramaturgie: Katarina Agathos
  • Florian Karlheim: Rudi Egger
  • Brigitte Hobmeier: Senta Pollinger
  • Leopold Hornung: Richard Veitl
  • Michael Alexander Grimm: Ferdl Raab
  • Michael Schreiner: Siegfried Pframmer
  • Peter Weiss: Heinz-Rüdiger Hermann
  • Anna Clarin: Irmi
  • Stephan Bißmeier: Dr. Corbinius Faltermeier
  • Stephan Murr: Hubert
  • Andreas Buntscheck: Roland Janetschek
  • Peter Rappenglück: Schlögl
  • Gisela Schneeberger: Nanni
  • Wolfgang Maria Bauer: Czermak
  • Eisi Gulp: Schmerbeck
  • Thomas Holtzmann: Furthmüller
  • Anton Pointecker: Obermayer
  • Hans Kitzbichler: Arzt
  • Jörg Hube: Punz
  • Winfried Frey: Betz
  • Wolfgang Aigner: Hochzeitsgast

Audio CD, 1 page
Published November 21st 2008 by Der Hörverlag (first published June 14th 2008)
ISBN 386717332X (ISBN13: 9783867173322)
Language: German
http://www.ard.de/home/radio/Irmis_Ehre/883068/index.html